Willkommen zum Foren-Archiv!

Jahre voller Gespräche haben eine Menge digitale Seiten gefüllt und wir haben sie alle aufbewahrt, um darin zu stöbern und nachzulesen. Ob du nach Ankündigungen älterer Champions suchst oder du sehen willst, wann Rammus das erste Mal mit einem "OK" in einen Thread gerollt ist. Das und alles andere kannst du hier finden. Wenn du damit fertig bist, kannst du unsere Foren aufsuchen, um die neuesten League of Legends Diskussionen mit zu bekommen.

BESUCHE UNSERE FOREN


Enthüllt: Zyra, die Gebieterin der Dornen

Comment below rating threshold, click here to show it.

NeeksNaman

Champion Herald

07-12-2012



Seid ihr bereit, einen der wildesten und tödlichsten Champions zu treffen, die je einen Fuß in Valorans Wildnis gesetzt haben? Trefft Zyra, die Gebieterin der Dornen. Diese florale Femme Fatale bringt eine Vielzahl an Blättern und Trieben mit und verteilt auch noch ihre Saat direkt auf den Richtfeldern, wo sie diese als tödliche Helfer erblühen lässt.

Als Pflanzenmagierin dreht sich bei Zyra alles rund um ihre Fähigkeit, mit „Ungezügeltes Wachstum“ Saat auszubringen und diese dann zu verwandeln. Zyra kann Saat wie Munition aufsparen und diese dann in der Form scheinbar harmloser Knospen platzieren, wo sie ihr begrenzte Sicht gewähren und aktiv verbleiben. Die Saat alleine ist nicht besonders gefährlich und Gegner können einfach über diese stampfen, um sie auszulöschen, was sie immerhin kurzzeitig sichtbar macht. Zyras Zorn blüht allerdings voll auf, wenn sie ihre anderen Fähigkeiten mit ihrer Saat kombiniert.

Für sich alleine bewirkt „Tödliche Blüte“, dass Gegner im Wirkbereich nach kurzer Verzögerung Schaden erleiden. Davon beeinflusste Saat wächst allerdings zu ausgehungerten Dornenspuckern mit einem Fernkampfangriff heran. Auf ähnliche Weise kann Zyra „Packende Wurzeln“ einsetzen, um Gegner in einer Linie für eine Weile festzuhalten. Davon beeinflusste Saat wächst zu Rankenpeitschern heran, die auf kurze Distanz angreifen und Gegner verlangsamen. Zyra kann sogar ihre Saat in den Pfad einer gerade benutzten Fähigkeit werfen, um ihre Gegner mit einer plötzlich vor ihnen erscheinenden Pflanze zu überraschen.

Um das Ganze abzurunden kann Zyra ihre ultimative Fähigkeit, „Würgedornen“, einsetzen, um einen Bereich mit dornigen Ranken zu durchziehen, die spürbar Schaden verursachen, während sie sich ausbreiten. Nach einer kurzen Verzögerung ziehen sich die Ranken wieder zurück und stoßen dabei alle Gegner, die sich noch immer im Wirkbereich befinden, in die Luft. Wird eine von Zyras Pflanzen von den „Würgedornen“ beeinflusst, so werden diese angeregt. Sie erhalten ein stark erhöhtes Angriffstempo und wachsen zu imposanter Größe heran. Zyra kann mit ihren Fähigkeiten einige umfangreiche Kombinationen ausführen und beispielsweise ihre Saat so platzieren, dass sich gegnerische Champions in Kämpfe mit der tödlichen Wildnis selbst verheddern.



Fähigkeiten:

  • Königin der Dornen (passiv): Stirbt Zyra, verwandelt sie sich in eine rachsüchtige Pflanze, die einen letzten Schuss abgibt, bevor sie vergeht.
  • Tödliche Blüte: Zyra lässt eine Knospe an einer gewählten Position sprießen. Nach einer kurzen Verzögerung explodiert sie und verschleudert Schaden zufügende Dornen auf alle nahen Gegner. Auf eine Saat gewirkt bewirkt „Tödliche Blüte“, dass ein Dornenspucker daraus wächst, der aus der Distanz auf Gegner feuert.
  • Ungezügeltes Wachstum: Zyra pflanzt eine Saat, die ihr Umfeld bis zu 30 Sekunden lang aufdeckt. Andere auf die Saat angewendete Zauber lassen diese aufgehen und zu Pflanzen werden, die für Zyra kämpfen.
  • Packende Wurzeln: Zyra entsendet Ranken, die durch den Boden wachsen, ihr Ziel verlangsamen und ihm Schaden zufügen. Gegner, auf die sie stoßen, werden festgehalten. Auf eine Saat gewirkt bewirkt „Packende Wurzeln“, dass ein Rankenpeitscher daraus wächst, der auf kurze Distanz angreift und das Lauftempo von nahen Gegnern verlangsamt.
  • Würgedornen (ultimative Fähigkeit): Zyra beschwört ein verworrenes Dickicht an einer gewählten Position, das bei seiner Ausbreitung Schaden an Gegnern verursacht und diese beim Eingehen in die Luft stößt. Pflanzen im Wirkbereich werden angeregt, was deren Angriffstempo erhöht.

Hintergrund:

Danach trachtend, die Kontrolle über ihr Schicksal zu erlangen und eine zweite Chance im Leben zu erhalten, transferierte Zyra, eine uralte und sterbende Pflanze, ihr Bewusstsein in einen menschlichen Körper. Vor Jahrhunderten herrschten sie und ihre Art über die Seuchen-Länder, wo sie Dornen und Ranken nutzten, um jedes Tier zu verzehren, das es wagte, in ihr Territorium einzudringen. Als die Jahre vergingen, ging die tierische Population stetig zurück. Nahrung wurde zunehmend seltener und Zyra konnte nur hilflos zusehen, wie die letzten ihrer Art verwelkten. Sie dachte, sie würde einsam und verlassen vergehen, bis ihr das Erscheinen einer unachtsamen Hexe die Chance auf eine Erlösung bot.

Es war das erste Mal seit Jahren, dass Zyra eine Kreatur spüren konnte, die so nahe an sie herankam. Der Hunger trieb sie zu der Hexe, aber ein anderer, noch tieferer Instinkt überkam sie. Mit Leichtigkeit umschlang sie die Frau mit dornigen Ranken, aber während sie dieses letzte Mahl genoss, drangen fremdartige Erinnerungen in ihre Gedanken. Sie erblickte große Dschungel aus Metall und Stein, in denen es vor Menschen und Tieren nur so wimmelte. Mächtige Magie durchströmte ihre Ranken und sie erdachte einen eleganten, aber dennoch gewagten Plan, um zu überleben. Mit Hilfe der Erinnerungen der Frau konnte Zyra ihre neu erlangte Magie nutzen, um für sich eine menschliche Form zu erschaffen. Sie wusste nicht, was für eine Welt auf sie warten würde, aber sie hatte einfach nichts zu verlieren. Als Zyra ihre Augen öffnete, wurde sie von der bloßen Macht, die ihren Fingerspitzen innewohnte, überwältigt. Aber erst als sie die ausgedörrten Überreste der Pflanze erblickte, die sie einst verkörperte, wurde ihr klar, wie verwundbar sie nun wäre. Würde dieser Körper sterben, gäbe es kein Geflecht aus Ranken, durch die sie sich zurückziehen konnte, keine Wurzeln, um sie nachwachsen zu lassen … aber sie fühlte, wahrlich am Leben zu sein. Sie betrachtete die Welt zum ersten Mal so, wie es die Tiere taten, und ein düsteres Grinsen zeichnete sich langsam auf ihren Lippen ab. Sie war neugeboren und es gab nun so viel, das für sie erreichbar war.

„Näher an der Blüte, näher an den Dornen.“
- Zyra


Comment below rating threshold, click here to show it.

Rascallz QQ

Member

07-12-2012

Endlich mal wieder eine weibliche Magiererin und zudem noch auf natureller Ebene, hört sich super an!


Comment below rating threshold, click here to show it.

Lagflash

Senior Member

07-12-2012

Freu mich schon wenn ich sie spielen kann


Comment below rating threshold, click here to show it.

Hashtag OldSQL

Member

07-12-2012

na endlich, auf sowas hab ich gewartet !


Comment below rating threshold, click here to show it.

CreativePlayer

Member

07-12-2012

Hört sich super an, ich wollte schon immer einen Champion der stark auf Pets basiert, und jetzt kommt einer.


Comment below rating threshold, click here to show it.

Mandrake

Junior Member

07-12-2012

bin nur gespannt, wie schnell man diese Ranken sprießen lassen kann... wenn es schnell genug geht, könnte man damit theoretisch ne wall aufbauen (z.B. rund um nen teamfight) und dann mit der ult so richtig reinhaun^^
wir werden sehen^^

aber bis jetzt kann ich nur sagen, habe mich schon lange nichtmehr so auf den neuen champ gefreut


Comment below rating threshold, click here to show it.

sîr meTaknight

Senior Member

07-12-2012

Häh , irgendwie ist mir die zu anspruchsvoll..



TRONDORMERE!


Comment below rating threshold, click here to show it.

Don Lupus

Senior Member

07-12-2012

Sieht ganz cool aus und hört sich gut an, nur was ich von ihrem Design so halte weiß ich noch nich so genau.


Comment below rating threshold, click here to show it.

Kyubey

Senior Member

07-12-2012

Ihr Gameplay dürfte sehr interessant sein. Ich frage mich nur gerade, ob ihr CC tatsächlich so heftig ist, wie es sich anhört.
Champions, die für kurze Zeit das terrain beeinflussen können sind sehr sehr stark und frag mich, ob sich nicht irgendwann auch die meta ein wenig ändern wird, die meta vll weniger an sich, aber die Champs, die spielbar werden, weil sie von anderen komplett ausgecountert oder ersetzt werden.


Comment below rating threshold, click here to show it.

Spicavius

Senior Member

07-12-2012

Ich fand ja schon den Schwarzdorn-Morgana-Skin echt super und nun auch noch ein Dornenchamp ?!
omg ist das hammer xD

skills scheinen auch nicht op / up zu sein aber man muss erstmal sehen wie im spiel selsbt wird =) aber dennoch kann ich mich sehr auf diesen champ freuen